Gestatten, mein Name ist HENRY – der Bypass-Filter

Superhenry, Henry HF10 der Heizungswasserfilter, Heizungsfilter, Hannemann Wassertechnik

Als ich zum ersten Mal mit meinen Wellrohrarmen an den
hydrodynamischen Bypass angeschlossen werde,
bin ich gespannt, was gleich auf mich zukommt.

Schließlich soll ich mich als Bypass-Filter schon beim ersten Einsatz  im Heizraum eines Rechtsanwalts bewähren:
Hier waren die Schaugläser der Durchflussmesser an den Heizkreisverteilern der Fußbodenheizung bereits kurz nach der Inbetriebnahme derart verschmutzt, dass kein hydraulischer Abgleich erfolgen konnte.

Während der Bauherr von seiner Wärmepumpe schwärmte, spülte mein Schöpfer etwas großzügiger SNELLO®LIQUID – das flüssige Korrosionsschutz-Konzept mit schmutzdispergierender Wirkung – in den Heizkreis ein. Dann öffnete er die Anschlussstutzen am Bypass-Filter – also meinem Kopf – und teilte mir am Bypass-Regler 50 % vom Heizungsrücklauf zu. Puh, was für eine trübe Brühe! Allerdings kam ich mir fast nutzlos vor.

 

Henry HF 10, Hannemann Wassertechnik

Stufe 1: Grobfilter

In der Stufe 1 – einer VA-Mehrwegfilterpatrone blieb kaum Schmutz hängen, obwohl ihre „Maschenweite“ von 80 µm ca. 100-mal feiner als die normaler Schlammabscheider ist. Ein menschliches Haar könnte man da mit etwas Geschick gerade noch durchfädeln. Grober Schmutz war also kaum vorhanden und die meisten Teilchen auch nicht magnetisch.

 

 

Henry HF 10, Hannemann Wassertechnik

Stufe 2: Feinstfilter

 

Kurzum wählte mein Schöpfer die Stufe 2 – einen Polyblockfilter mit einer Filterfeinheit von 5 µm, etwa die Hälfte von einer Kaffeefiltertüte. Jetzt rührte sich etwas. Nach ungefähr einer Woche waren alle mobilen Partikel > 5µm aus dem Wasser entfernt und die einst strahlend weiße Filterpatrone tiefbraun gefärbt. Aber das Heizungswasser war noch bräunlich und nicht sauber und klar, wie es in den Richtlinien gewünscht wird.

 

Feinfilter, Heizungwasserfilter, Heizungsfilter, Hannemann Wassertechnik

Stufe 3: Mikrofilter

Mit wenigen Handgriffen bestückte mich mein Schöpfer mit der Stufe 3, einem
Mikrofilter, der feinste Mikropartikel sowie Farbe und Geruch aus dem Wasser entfernen kann. Und schon nach ein paar Tagen war das Wasser sauber und klar! Ich war stolz wie HENRY! Ohne großen Aufwand war es gelungen, aus schmutzigem Heizungswasser klares und sauberes Wasser zu machen.

 

Da hier meine Mission erfüllt war, löste mich mein Schöpfer für den nächsten Einsatz in einer anderen Heizungsanlage von der Bypass-Armatur – denn in kaum einer Heizungsanlage zirkuliert klares, sauberes Wasser. Die Bypass-Armatur verblieb zur Revision in der Anlage.

Pfiffige Heizungsbauer bauen sie bereits Henry HF 10, Hannemann Wassertechnikstandardmäßig in jede Anlage mit ein, das verringert im Bedarfsfall den Aufwand. Der Bypass-Filter kann dann jederzeit einfach angeschlossen werden.

Inzwischen sind ich und meine ältesten Brüder bald drei Jahre im Einsatz. Zu meinem ersten Geburtstag bekamen wir mit dem HENRY®CASE einen stabilen Koffer, in dem auch zwei Ersatzfilter-Sätze Platz haben. Inzwischen haben sich viele Heizungsbauer einen meiner Brüder zugelegt und können darauf vertrauen, dass bei ihren Kunden in Sachen Heizungswasserreinigung alles perfekt läuft.

Ach übrigens:
SNELLO®LIQUID bildet auf jedem Material einen Mikropolymerfilm und schützt dadurch vor Korrosion und einer erneuten Verschlammung.