AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GÜLTIGKEIT

1.A Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für alle Lieferungen von
HWD an den Käufer. Sie gelten ausserdem für alle zukünftigen Geschäfte,
auch wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird.
1.B Eventuelle zusätzliche oder abweichende Klauseln, welche die allgemeinen
Verkaufsbedingungen des Käufers betreffen, sowie Klauseln eventueller verbaler
Übereinkünfte haben nur dann Gültigkeit, wenn diese schriftlich von
HWD bestätigt werden.

2 TECHNISCHE UNTERLAGEN

2.A Technische Unterlagen wie Zeichnungen, Beschreibungen, Abbildungen
ebenso wie eventuelle Hinweise auf Eigentum, Maße und Gewicht, verstehen
sich als rein informativ und sind nicht verbindlich. HWD behält sich vor, alle
in Bezug auf den technischen Fortschritt erforderlichen Änderungen anzubringen.
2.B Sämtliche technischen Unterlagen bleiben geistiges Eigentum von HWD und
dürfen von daher nur für die mit HWD abgestimmten oder von HWD vorgesehenen
Zwecke verwendet werden.

3 VORSCHRIFTEN AM BESTIMMUNGSORT

3.A Der Käufer muss HWD über eventuell am Bestimmungsort der Ware bestehende
gesetzliche oder andere Vorschriften in Kenntnis setzen, die sich auf die
Ausführung der Lieferung oder die Beachtung von Sicherheits- oder Homologationsvorschriften
beziehen.

4 LISTENPREISE

4.A Falls nicht anders vereinbart verstehen sich die Listenpreise netto frei ab Lager
HWD mit Standardverpackung. Alle zusätzlichen Kosten wie Transport,
Versicherungen, Importkosten, Transit, Export oder Genehmigungen, Zertifizierungen,
gehen zu Lasten des Käufers. Eventuell anfallende Steuern, Rechte
und Zollgebühren sind ebenfalls zu Lasten des Käufers.

5 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

5.A Die Zahlung erfolgt durch den Käufer beim Firmensitz der HWD innerhalb
der festgelegten Fristen, ohne irgendwelche Abzüge.

6 EIGENTUMSVORBEHALT

6.A Die Ware bleibt Eigentum der HWD bis zum Zahlungsempfang aller Rechnungen
bezüglich des Liefervertrags. Bei den vertraglichen Abmachungen zuwiderhandelnden
Verhalten von seitens des Käufers, insbesondere bei Nichteinhaltung
der Zahlungsfristen, ist HWD berechtigt, den Käufer um die Rückgabe der Ware
aufzufordern, der diese sofort nach Erhalt einer solchen Anforderung zurückgeben
muss.

7 LIEFERUNG

7.A Abgesehen von anderen schriftlichen Vereinbarungen sind die Lieferfristen
nicht verbindlich, sondern nur annähernd.
7.B Die Lieferfrist beginnt in jedem Fall erst nach Vertragsabschluss.
7.C Die Lieferfrist verlängert sich:
– wenn die Leistung von HWD behindert wird, und zwar nicht durch Eigenverschulden,
wie z.B.: von HWD nicht vorhersehbare oder beeinflussbare Ereignisse,
welche die Auslieferung erschweren oder unmöglich machen, wie
Verspätungen oder fehlerhafte Lieferungen von gewählten Sublieferanten,
Arbeitskonflikte, behördliche Maßnahmen, Rohstoff- oder Energiemangel,
grundlegende Störungen der Anlagen aufgrund vollständiger oder
– teilweiser Zerstörung des Werkes oder seiner wichtigen Abteilungen oder
Defekte von notwendigen Anlagen, schwere Transportschwierigkeiten wie
beispielsweise Streiks, Straßenblockaden usw.; wenn der Käufer in Verzug
mit seinen vertraglichen Pflichten ist, insbesondere wenn die Zahlungsbedingungen
nicht eingehalten werden.
7.D Teillieferungen sind zulässig. Bei Teillieferungen kann HWD Teilrechnungen
ausstellen.

8 RISIKOÜBERTRAGUNG

8.A Sobald die Ware das Werk von HWD verlässt, gehen die Risiken auf den
Käufer über, und zwar auch dann, wenn eine Lieferung frei Bestimmungsort
vorgesehen ist oder mit ähnlichen Klauseln oder wenn der Transport von
HWD organisiert und durchgeführt wird.

9 TRANSPORT UND VERSICHERUNG

Abgesehen von anderslautenden schriftlichen Vereinbarungen gehen die Speditions-
und Transportkosten zu Lasten des Käufers.
9.A Die Versicherung der Ware gegen jede Art von Risiko ist zu Lasten des Käufers.
Auch wenn dies von HWD abgeschlossen wird, wird dies als Auftrag,
auf Kosten und auf Risiko des Käufers betrachtet.
9.B Eventuelle Sonderanfragen bezüglich den Versand und/oder die Versicherung
müssen bei HWD in angemessener Zeit eingehen. Andernfalls erfolgt
der Versand auf Diskretion und in jedem Fall ohne Verantwortlichkeit von
Seiten der HWD, wobei das schnellste und kostengünstigste Transportmittel
ausgewählt wird. Im Falle von Lieferungen „frei Bestimmungsort“ erfolgt der
Versand auf Kosten von HWD. Eventuell anfallende Zusatzkosten aufgrund
von Sonderwünschen gehen zu Lasten des Käufers.
9.C Im Falle von Beschädigung oder Verlust der Ware wird der Käufer angehalten
eine entsprechende Anmerkung auf den Begleitpapieren anzubringen und
den Spediteur um eine Untersuchung des Vorfalls aufzufordern. Die Schadensmitteilung
in Bezug auf schwer zuzuweisende Transportschäden muss
beim Spediteur innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Ware eingehen.

10 KONTROLLE UND ABNAHME DER LIEFERUNG

10.A Der Käufer ist verpflichtet, den Zustand der erhaltenen Ware zu überprüfen
und per Einschreiben mit Rückschein Beschwerden hinsichtlich Qualitätsmängel
oder Fehler im Sinne der gesetzlichen Vorschriften mitzuteilen. Tut er dies nicht,
so gilt die Ware als akzeptiert.
10.B Auch im Falle einer gültig eingereichten Beschwerde ist der Käufer angehalten,
den Rechnungsbetrag zu zahlen und kann, auch im Ausnahmefall, keine ihm
zustehende Aktionen gegen HWD unternehmen, bevor er nicht bezahlt hat.
10.C Eventuelle Beschwerden oder Beanstandungen bezüglich einer einmaligen Lieferung
befreien den Käufer nicht von der Verpflichtung, die verbleibende Ware
innerhalb der Bestellungsgrenze abzuholen.

11 GARANTIE

11.A HWD garantiert, dass die gelieferte Ware über die versprochenen Eigenschaften
verfügt und nach dem aktuellen Stand der Technik frei von Mängeln ist, sowohl
in Hinsicht auf die Materialien, als auch in Hinsicht auf die Verarbeitung. HWD
übernimmt keinerlei Eignungsgarantien der Ware für die Ansprüche des Käufers.
Die Garantie wird zu den folgenden Bedingungen und innerhalb folgender
Grenzen gewährt:
11.B Die Garantie hat ein Gültigkeit von 12 (zwölf) Monaten ab Empfang der
Ware durch den Endbenutzer, aber nicht länger als 18 (achtzehn) Monate
ab Versand der Ware vom Werk.
11.C Im Falle einer regulären Beschwerde und nach einer schriftlichen Anfrage
von Seiten des Käufers verpflichtet sich HWD zur Reparatur oder nach freiem
Ermessen, zur kostenlosen Ersetzung aller der Teile der Lieferung, die
aufgrund von fehlerhaftem Material oder Herstellung beschädigt oder nicht
verwendbar sind. Die Reparatur oder das Auswechseln verstehen sich frei ab
Werk HWD, die ausgewechselten Teile werden Eigentum von HWD.
11.D Der Käufer hat nur dann die Möglichkeit zur Vertragskündigung oder auf
Nachlass des VertragsListenpreises, wenn:
– die Reparatur oder das Auswechseln der Ware unmöglich ist oder HWD
sich weigert, die Reparatur auszuführen oder
– diese durch schuldhaftes Verhalten über eine angemessene Frist hinaus verzögert.
11.E Bei eventuell auf Anweisungen, Zeichnungen oder Modelle des Käufers hin
hergestellten Produkten, bezieht sich die Garantie von seiten der HWD ausschließlich
auf die Qualität des Materials und auf die Verarbeitung.
11.F Von der Garantie ausgenommen sind Schäden durch natürliche Abnutzung,
Lagerung oder nicht durchgeführte Wartung, Mißachtung der Vorschriften,
zu starke Beanspruchung, Verwendung nicht geeigneter Produktionsmittel,
nicht angemessene Eingriffe des Käufers oder Dritter, Verwendung von nicht
Originalersatzteilen
oder anderen Ursachen, die nicht von HWD abhängen.

12 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

12.A In jedem Beschwerdefall aufgrund von Mängeln oder Fehler, beschränkt sich
die Haftung von HWD auf die Garantieverpflichtungen von Punkt 11.

13 GELTENDES RECHT, GERICHTSSTAND EBERSBERG

14 LISTENPREISE

– in EURO/Stk. (zzgl. MWST.)
– es gelten die bei der Lieferung gültigen Listenpreise
Lieferzeit: nach Vereinbarung.
Lieferbedingungen: Ab Werk, bzw. Großhandel.
Ab 150,– € Nettowarenwert für Handwerkskunden innerhalb Deutschland und Österreich
frachtfrei. Listenpreise zzgl. MwSt. Bis 150,– € Nettowarenwert behalten wir uns
vor, 10,– € Mindermengenzuschlag zu berechnen.
Zahlungsbedingungen: 10 Tage 2% Skonto oder 30 Tage rein netto.
Die Listenpreise und Produktebeschreibungen sind unverbindlich.
Sie können bedingt durch Druckfehler von den ursprünglichen Daten abweichen.
Alle bisherigen Preislisten verlieren zum 15.4.2015 ihre Gültigkeit.