Nutzen Sie Schlammabscheider oder filtern Sie das Heizungswasser?

Nutzen Sie noch Schlammabscheider, oder filtern Sie schon das Heizungswasser?

 

Eigenschaften und Funktionsweise des Heizungsfilters

HENRY®HF10 entfernt im hydrodynamischen Bypass grobe bis mikrofeine Partikel aus Heiz- und Kühlwasserkreisläufen und verhindert so Störungen durch Ablagerungen und vorzeitigen Erosionsverschleiß (Abrasion). Magnetitpartikel stellen keine große Herausforderung dar und werden ohne Magnetismus zuverlässig herausgefiltert.

Der Heizungsfilter arbeitet mit drei unterschiedlichen Filterstufen (nach Verschmutzungsgrad wählbar). HENRY®HF10 filtert nach dem Prinzip der Tiefenfiltration die Partikel entsprechend der Partikelgröße heraus, während bei Schlammabscheidern das Prinzip der Sedimentation genutzt wird und somit gelöste und schwebende Partikel nicht entfernt werden können.

Ein vollständiger Filtervorgang (alle drei Filterstufen) dauert ca. 3–6 Wochen. Im Ergebnis ist das Wasser sauber und klar gem. Normen und Richtlinien.
Material: Faserverstärktes Polyamid
Temperaturbeständig
: 110°C
Extra
: Inklusive MS-Entlüftungsventil

Abmessungen:

Höhe: 340 mm inkl. Kugelhähne
Breite: 285 mm, 3/4" AG

Filterfeinheiten (Stufen):

Stufe 1: Edelstahlfilter
Stufe 2: Feinfilter
Stufe 3: Mikrofilter

Bypassarmatur:

Hydrodynamische Strömungssteuerung zum Einbau im Hauptrücklauf von Heiz-und Kühlkreisläufen

Anschlüsse: Rohranschlussgewinde 1" AG flachdichtend
Anschlussstutzen für HENRY®HF10, 2 Kugelhähne a` 3/4“ mit AG

Einbaubreite für Bypassarmatur:
120 mm
 
 
Jetzt anfragen
 

Anfrageformular für Fachhandwerker

Ihr Name/Firma (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Bitte rufen Sie uns an. Wir haben noch Fragen.

[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."]

 

Deutschen Bundespreis in Gold sowie
Erfinder- und Innovationspreisen
in Gold und Silber ausgezeichnet.